Aus dem Deizisauer Mitteilungsblatt der KW21 / 2020

Aus dem Ausschuss

Aktuelles vom SCS für den Bereich Freizeitsport

Breiten- und Leistungssport im Freien voraussichtlich ab 11. Mai wieder möglich …

Diese Information wurde auf der Internetseite vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport als Pressemitteilung am 07. Mai veröffentlicht. Dabei wurde das Kontaktverbot, ab dem 11. Mai weiter angepasst bzw. etwas gelockert.

Vorab mitgeteilt, für uns ist aktuell ein Sport im Freien aufgrund der Einschränkungen nicht möglich, da wir immer noch nicht sicherstellen können, dass wir diese Vorgaben, Abstandsregelungen und Hygienevorschriften während des gesamten Trainingsbetriebes/Veranstaltungsverlaufs einhalten können!

Sobald weitere Anpassungen seitens der Landesregierung vorliegen, werden wir über eine Durchführbarkeit unseres Trainingsbetriebs/Veranstaltungsverlaufs neu entscheiden.

Diese Entscheidung wird dann über das Mitteilungsblatt und die Homepage veröffentlicht.

Auszug aus der Pressemitteilung des Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Vorgaben:

– So muss während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden.

– Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt.

– Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von max. 5 Personen erfolgen. Bei größeren Trainingsflächen gilt, dass eine Trainingsgruppe von max. 5 Personen pro 1.000 m2 zulässig ist.

– Die gemeinsam benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden.

– Und die Sportlerinnen und Sportler müssen sich zu Hause umziehen, Umkleide- und Sanitätsräume, insbesondere Duschräume, bleiben geschlossen.

– Eine Ausnahme gilt nur für Toiletten, die nacheinander betreten werden sollen.

– Um Infektionsketten gegebenenfalls nachvollziehen zu können, sind die Teilnehmer/innen der Trainings- und Übungsangebote zu dokumentieren. Zudem ist eine Person zu benennen, die für die Einhaltung der Verhaltensregeln verantwortlich ist.